Die Bitburger Gespräche wurden im Jahre 1972 von

Staatsminister Dr. h.c. Otto Theisen (* 13.10.1924, † 26.01.2005)

begründet.

 

 

 

Ausbildung und beruflicher Werdegang:

Abitur 1946, sodann Studium der Rechts- und Staatswissenschaften in Bonn

Staatsexamina 1949/1952

anschließend Rechtsanwalt in Trier

Mitglied des Landtags Rheinland-Pfalz von 1959 - 1967 und von 1971 - 1983

Staatssekretär im rheinland-pfälzischen Justizministerium von 1967 - 1971

Justizminister des Landes Rheinland-Pfalz von 1971 - 1979

anschließend Rechtsanwalt in Trier

 

Ehrungen:

  • Großes Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland
  • Großkreuz des Verdienstordens des Großherzogtums Luxemburg
  • Gregoriusorden
  • Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz
  • Ehrendoktor der Juristischen Fakultät der Universität Trier
  • Justizrat
  • Ehrenbürger der Gemeinde Rittersdorf